Blue Flower

4.3 Kompetenzblatt zu Maria, Elisabet und Jesus im Buch der 2. Klasse, Seite 54/55+60, Kapitel 4.3

Maria und ElisabetMaria besuchte Elisabet
Zacharias und Elisabet waren ein altes Ehepaar und hatten keine Kinder. Zacharias konnte nicht glauben, dass sie noch ein Kind bekommen. Elisabet erzählte Maria, dass Zacharias im Tempel etwas Besonderes erlebt haben muss. Etwas hat ihm die Sprache genommen.
Elisabet wurde aber schwanger und hoffte jetzt auf Gott, dass Zacharias seine Sprache wieder findet. Sie sagte zu ihrer Cousine Maria: „Zacharias muss etwas Besonderes erlebt haben, etwas, das ihm die Sprache genommen hat. Aber ich hoffe auf Gott. Er, der mich alte Frau noch ein Kind tragen lässt, kann auch meinem Mann die Sprache wiedergeben.“
MariamitKrug„Für Gott ist nichts unmöglich“, sagte Maria und dachte an die wundersame Botschaft des Engels.
Maria blieb bis zur Geburt des kleinen Johannes. Alle Nachbarn kamen und gratulierten. Zacharias, der alte Priester, öffnete seinen Mund und lobte Gott. Er sagte zu dem Kind: „Ein Prophet wirst du sein, ein Mann im Dienst Gottes, Du wirst dem Erlöser den Weg bereiten!“
Elisabeth dankte Maria für die Hilfe und suchte für sie eine Reisegesellschaft, damit sie nach Nazaret heimkehren konnte.

Aufgabe:
Schreibe auf, was Elisabet Hoffnung gibt:
Notiere, woran Maria dachte und was sie sagte:
Zacharias freute sich und sagte zu seinem Sohn:
Scheibe den Ort auf, wohin Maria wieder ging:


Maria redete mit Gott
Maria lobte Gott!
„Meine Seele preis die Größe des Herrn.“ (= Es ist das Gebet, das Magnifikat genannt wird. Im Buch findest du es auf S.55!)

Schreibe 5 Sätze ihres Lobs hierher. Verwende eventuell eigene Worte:

Gebet zu Maria
Das Gebet zu Maria, das „Gegrüßet seist du, Maria“, steht auf Seite 60, linke Spalte, Mitte, unterbrochen durch eine Klammer. Schreibe es auf:

0
0
0
s2sdefault