Blue Flower

Nikolaus12Name:

5.2 Kompetenzblatt                           Nikolaus hilft                  5. Kl. S.56, S.100

Nikolaus war Bischof in Myra, im Süden Kleinasien, der heutigen Türkei (286-351 n. Chr.).

Nikolaus rettet drei Mädchen vor dem Verkauf

Als die Eltern von Nikolaus gestorben waren, hinterließen sie ihm großen Reichtum. Nun lebte in dessen Nachbarschaft ein verarmter Mann, der, um einen Ausweg aus seiner Not zu finden, seine drei Töchter einem Kuppler verkaufen wollte. Nikolaus erfuhr von diesem Vorhaben und beschloss, das Unheil abzuwenden. Er band Goldmünzen in ein Tuch und warf das Säckchen durch das offene Fenster in das Schlafzimmer der Mädchen. Der arme Mann richtete davon die Hochzeit seiner ältesten Tochter aus. Nikolaus aber wiederholte auf die gleiche Weise noch zweimal seine Gaben. Beim letzten Mal erwachte der Vater von dem Aufschlag des Geldes, eilte dem unbekannten Wohltäter nach und erkannte in ihm Nikolaus. Er dankte ihm aus übervollem Herzen. Nikolaus wehrte seinen Dank ab und sagte: „Lobt den mächtigen Gott, der euch nicht allein gelassen hat. Ich war nur sein Bote.“

Einige Daten aus dem Leben des Heiligen Nikolaus sind historisch gesichert: Er verteilte sein ererbtes Vermögen nach seiner Priesterweihe an die Armen. Später war er Abt in einem Kloster, machte eine Pilgerfahrt ins Heilige Land und wurde bei seiner Rückkehr vom Volk als neuer Bischof von Myra ausgerufen. Unter Kaiser Galerius wurde er eingekerkert und schwer misshandelt. Nach der Verfolgung war er auf dem Konzil von Nizäa im Jahr 325. Er war nach einer jener Bischöfe beim Konzil, die die Spuren der Misshandlungen der Christenverfolger an ihrem Leib trugen und auf der Seite derer stand, die den Glauben an Jesus als Gott und Mensch festigten. Nikolaus starb in der Zeit um 350 im Alter von 65 Jahren.

Aufgaben: Schreibe zu den Punkten die Erklärungen und benutze auch ein zusätzliches Blatt.

1. Erkläre die Notlage des Vaters, der seine Töchter in die Sklaverei verkaufen wollte, und die Angst der Töchter:

2. Deute den Satz: Lobt den mächtigen Gott, der euch nicht allein gelassen hat. Ich war nur sein Bote:

3. Suche das ökumenische Heiligenlexikon und religion.orf.at im Internet auf und erkläre, welche Handlungen Nikolaus noch setzte:

4. Erkläre, welche Positionen es auf dem Konzil von Nizäa 325 gab und auf welcher Seite Nikolaus stand:

3. Erkläre die Unterschiede zwischen Hl. Nikolaus und Weihnachtsmann:

4. Erforsche im Religionsbuch und in Zeitschriften, welche Hilfsorganisationen es gibt und wie man den Armen helfen kann: Suche soziale Projekte, die man unterstützen kann:

Thema: Nikolaus, Nizäa, Arius, Jesus Gott oder neuer Mensch; Kompetenzen: SchülerInnen können beschreiben, welche Bedeutung die Option für die Armen hat. Die SchülerInnen können die Option für die Armen deuten, die Option selber gestalten, nach guten Kriterien beurteilen, sich für eine Option entscheiden und an der Praxis der Option teilhaben. Unterlagen: Buch 5 Religion bewegt Glück bei Gott AT, NT S. 94, HIV, Option für die Armen S. 100; Nikolaus im ökumenisches Heiligenlexikon und in religion.orf.at

0
0
0
s2sdefault