Blue Flower

Jesus j3.2 Die Bergpredigt und die Impulse Jesu       5. Klasse

Der Aufbau der Bergpredigt

Sie beginnt im 5. Kapitel des Matthäusevangeliums. Sie ist eine Sammlung von Jesusaussagen mit Bildworten und mit Trostworten für die Freunde und Freundinnen von Jesus. Matthäus hat sie nach einem Zahlenschema gegliedert: 3 7  3  7 3:

5, 3-16 : 3 Weisungen für die Jünger (Seligpreisungen (Arme, Trauernde, Gewaltlose, nach Gerechtigkeit Hungernde, Barmherzige, Menschen mit reinem Herzen, Friedensstifter, Verfolgte), Salz und Licht)

5, 17-48: 7 Weisungen zum Gesetz des Mose (Grundsätzliches und 6 Mal "Ich aber sage euch."- Themen: Töten, Beschimpfen, Versöhnen, Ehebruch, Ehescheidung, Schwören, Vergeltung, Feindesliebe.)

6,1-18: 3 Themen: Spenden, Vater unser, Fasten

6. 19 - 7,20: 7 Weisungen zu den Schätzen des Herzen, zur Sorge und Angst, zum Dienen zweier Herren, zum Urteilen, zum Heiligen, zum Vertrauen, und zur goldenen Regel.

7,21-27: 3 Weisungen zum Hören und Tun (Themen: Tor zum Leben, die bösen Propheten, das Fundament)

Die Bildworte

  • Ihr seid das Salz der Erde.
  • Ihr seid das Licht der Welt.
  • Gott lässt die Sonne aufgehen über die Bösen und die Guten.
  • Er lässt das Unkraut mit dem Korn wachsen.
  • Wenn du Almosen gibst, soll deine Linke nicht wissen, was deine Rechte macht.
  • Sammelt keine Schätze auf Erden, wo Motte und Wurm sie zerstören und Diebe einbrechen.
  • Niemand kann zwei Herren dienen.
  • Sorgt euch nicht. Die Vögel säen nicht, sie ernten nicht und sammeln nicht in Scheunen.
  • Die Lilien auf dem Feld arbeiten nicht und spinnen nicht und sie sind schöner als Salomos Kleider.
  • Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge und dann erst den Splitter aus dem Auge deines Bruders.
  • Werft eure Perlen nicht den Schweinen vor.
  • Kein Vater gibt seinem Sohn einen Stein, wenn der um Brot bittet oder gibt ihm eine Schlange, wenn er um Fisch bittet.
  • Geht durch das enge Tor! Das weite Tor führt ins Verderben.
  • Die falschen Propheten sind Wölfe in Schafspelzen.
  • Die falschen Propheten erkennt ihr an den Früchten. Trauben erntet man nicht auf Dornen und Feigen nicht auf Disteln.
  • Jeder Baum, der keine guten Früchte bringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen.
  • Wer diese Worte hört und befolgt, baut sein Haus auf Fels und nicht auf Sand.

Die Impulse Jesu

  • Laß dich von Gott beschenken wie ein Kind.
  • Gib den Hungrigen zu essen und den Durstigen zu trinken.
  • Nimm die Fremden und Obdachlosen auf.
  • Gib den Nackten Kleidung.
  • Besucht die Kranken, pflegt sie, legt ihnen die Hände auf und heilt sie.
  • Besucht die Gefangenen.
  • Wendet keine Gewalt an. Vergelte Böses mit Gutem.
  • Liebe die Menschen, die du siehst.
  • Beschimpfe niemanden.
  • Verurteile niemanden in deinem Herzen.
  • Schwör nicht.
  • Stifte einen gerechten Frieden. Versöhne dich mit deinem Gegner.
  • Liebe deine Feinde.
  • Stellt euer Gebet und Fasten nicht zur Schau.
0
0
0
s2sdefault